Die einfache Organisation rund um chronisch Erkrankte - effizient, sicher, in Echtzeit und mit klarer Übersicht.

Video abspielen

Direkte Zusammenarbeit mit Ihren Fachkollegen - durchgängig und ohne strukturelle Grenzen.

Care Integrator – die digitale Lösung, welche es Ihnen ermöglicht, alle Ihre Daten rund um Ihre Patienten zentral zu administrieren. Kommunizieren Sie im sicheren Umfeld mit Ihren Fachkollegen im oder ausserhalb des Zentrums, binden Sie den Hausarzt direkt in die Therapieverschreibung mit ein. Oder gehören Sie einfach zu den Medizinischen Fachpersonen, welche ihren Patienten eine moderne und zielgerichtete Therapiebetreuung ermöglichen.

Die Zusammenarbeit mit eigenem Fachkollegen innerhalb Ihrer Praxis oder Ihres Spitals wird möglicherweise durch ein gemeinsames System unterstützt. Vielfach beginnt die Herausforderung, wenn abteilungsübergreifend oder interdisziplinär mit anderen Spezialisten gearbeitet wird. Und wenn es um die Betreuung von Chronisch Erkrankten mit vielen Fachspezialisten innerhalb und ausserhalb des Zentrums geht, dann kommen die meisten Prozesse und Systeme ans Limit.

Care Integrator beginnt sich dann für Sie auszuzahlen, wenn die Betreuung der Patienten komplexer und umfangreicher wird. Wenn unterschiedliche Kommunikationsmittel und Werkzeuge über eine längere Zeit eingesetzt werden und die Übersicht gewahrt werden soll. Und sollten Sie das Bedürfnis haben, von Ihren Patienten auch von zuhause aus wichtige Rückmeldungen zum Therapieverlauf zu erhalten, dann werden Sie von Care Integrator nicht enttäuscht werden.

Die Innovation - das Care Gruppen Management.

Es kommt nicht darauf an, ob Sie als einzelner Arzt, als Abteilung oder als Pflegeteam in Care Integrator arbeiten. Sie können sich jederzeit mit Fachkollegen in interdisziplinären Teams anhand einer Care Gruppe rund um den Patienten organisieren und austauschen. Dabei ist es auch nicht von Bedeutung, ob Sie im Spital oder als niedergelassener Arzt tätig sind. Alle Medizinischen Fachpersonen rund um den Patienten in der Care Gruppe sind immer auf dem letzten Stand des Therapieverlaufs.

Das Care Gruppen Management bringt Ihnen viele Vorteile in der täglichen Arbeit:

  • Zentrale Administration der Kommunikation
  • Zentraler Zugang zu allen Dokumenten
  • Jederzeit auf dem letzten Stand
  • Einsicht zu allen Aktivitäten rund um den Patienten von Fachkollegen ausserhalb Ihres Zentrums
  • Direkte Überweisung an Fachkollegen
  • Rechnungsstellung an den Patienten
  • Zugang zu Monitoring-Werten des Patienten zuhause
  • Vorbereitung des Patienten vor der nächsten Sitzung
  • Beantwortung von Fragebögen beim Patienten zuhause

Erfahren Sie, wie es Ihren Patienten geht, auch wenn Sie nicht direkt in Ihrer Praxis sind.

Care Integrator erlaubt es Ihnen, Ihre Patienten aufgrund von Echtzeitdaten über Medizinische Geräte, Apps oder elektronische Fragebögen individuell zu verfolgen und zu betreuen. Somit sind Sie jederzeit darüber informiert, ob Handlungsbedarf besteht und können entsprechende Massnahmen einleiten. Damit vermeiden Sie unnötige Spitalbesuche und gewinnen ein hohes Mass an Sicherheit.

Care Integrator ist die mobile, web-basierte Cloud-Lösung, die alle wichtigen Funktionen für den täglichen Einsatz in der integrierten Gesundheitsversorgung direkt einsatzbereit beinhaltet. Damit müssen Sie sich keine Gedanken zu Funktionalitäten oder Modulen machen, um für Sie die optimale Lösung zu finden. Einfach registrieren und loslegen.

Care Integrator wurde zusammen mit Medizinischen Fachpersonen entwickelt und bildet dadurch die Bedürfnisse der Gesundheitsexperten sehr praxisgetreu ab. Auf einer sehr übersichtlichen und intuitiven Oberfläche wissen Sie immer, wo Sie sich befinden. Dadurch lässt sich Care Integrator auch durch Personen bedienen, die ansonsten wenig bis nie digitale Lösungen im Gesundheitsumfeld einsetzen.

Wertvolle Datenauswertung rund um den Chronischen Patienten.

Die integrierte Versorgung rund um den Chronischen Patienten wird immer wie komplexer und anspruchsvoller. Profitieren Sie von einer intelligenten Auswertung behandlungsrelevanter Daten, gewinnen Sie dadurch an Übersicht und sparen viel Zeit und Geld. Ihre Mitarbeiter und Patienten werden es Ihnen danken.

Der grosse Vorteil an digitalen Daten ist die Möglichkeit, die Daten standardisiert zu sammeln und auszuwerten. Dadurch können wichtige Rückschlüsse zu individuellen Patienten oder Patientengruppen gezogen werden, die Ihnen helfen, die Therapieresultate zu optimieren. Dies kann zum Beispiel die Lebensqualität Ihrer Patienten verbessern oder Adhärenzverbesserungen zur Folge haben.

Auch haben Sie die Möglichkeit, Therapieverläufe in Verbindung mit einer Symptommessung durchzuführen. Dadurch erhalten Sie vom Patienten direktes Feedback zu seinem Gesundheitszustand und können ihn gezielt unterstützen. Sie erhalten dadurch ein Frühwarnsystem, es gibt weniger Nebenwirkungen und Notfallaufnahmen können vermieden werden. Auch können Sie damit die richtige Medikation überprüfen.

Die Nachsorge zusammen mit anderen Fachspezialisten beim Patienten zuhause

Die Versorgung des Patienten geht immer wie mehr vom Spital weg.

 

 

Der Kostendruck zwingt die Spitäler, die Patienten immer wie früher nach Hause zu entlassen. Doch wie kann der Patient zuhause versorgt werden und die entsprechende Therapieverschreibung einhalten? Wer betreut ihn zuhause? Dabei ist der Austausch zwischen dem Zentrum und den Medizinischen Fachpersonen am Ort des Patienten von zentraler Bedeutung. Auch die Therapiekontrolle mit Feedbacks von Seiten des Patienten kann den Therapieerfolg entscheidend beeinflussen. Anhand einer einfach zu erstellenden Care Gruppe können sich die Spezialisten mit den Fachkollegen ausserhalb des Spitals rund um den Patienten effizient organisieren. Jeder ist auf dem letzten, aktuellen Stand und weiss, wer was mit dem Patienten besprochen, ausgetauscht und verschrieben hat.

Therapiepläne & Workflows vollständig digitalisiert

Die Zusammenarbeit zwischen Arzt/Pflege und Physiotherapeut kann verbessert werden.

 

 

Viele postoperative Prozesse sind standardisiert und laufen immer gleich oder ähnlich ab. Die Organisation rund um die Prozesse ist aber vielfach aufwändig und zeitintensiv und in vielen Fällen immer noch auf Papier gelöst. Anhand eines klaren Rollenmanagements können sich die Fachspezialisten rund um den Patienten einfach organisieren. Dabei werden Doppelspurigkeiten eliminiert, die Verschreibung kann anhand eines Therapieplans einfach nachvollzogen werden und der Patient nimmt aktiv am Therapieprozess teil. Das erhöht die Motivation, eliminiert Ausfälle und Falschanwendungen und verbessert die Erfolgschancen.

Gerade Chronisch Erkrankte sehen viele Spezialisten

Die Reduktion der Komplexität in der Kommunikation von interdisziplinären Teams birgt grosse Chancen.

 

 

Wer hat was gesagt, diagnostiziert, verschrieben und nach welchen Richtlinien wird vorgegangen? Beim Patientenreport in der Spitalabteilung tauschen sich die Fachspezialisten mit der Pflege aus und entsprechende Massnahmen können direkt eingeleitet werden. Doch bereits beim Schichtwechsel in der Abteilung oder beim Verlegen des Patienten in eine andere Abteilung gehen gewisse Informationen verloren. Geschweige denn, der Patient verlässt das Spital ganz und wird neu von der Spitexverantwortlichen im Zusammenhang mit dem Hausarzt zuhause betreut. Diese Prozesse sind komplex, die Kommunikation schwierig und nicht mehr durchgängig. Hier bietet Care Integrator grosse Chancen im Austausch untereinander auch über die strukturellen Grenzen hinweg.

Richtlinien in der Versorgung von Chronischen Patienten

Gezieltes und standardisiertes Vorgehen bei Chronischen Patienten kann Kosten sparen.

 

 

Viele Gesundheitsorganisationen richten sich bei der Betreuung von klar definierten Chronisch Erkrankten nach Richtlinien (Evidence based Medicine, EBM) welche gezeigt haben, dass der Therapieerfolg steigt, wenn gewisse standardisierte Vorgaben eingehalten werden. Gerade Ärztenetzwerke in Zusammenarbeit mit Versicherern haben ein grosses Interesse an der Einhaltung dieser Richtlinien. Denn aufgrund der Anzahl an Chronisch Erkrankten, bei welchen ein verbesserter Therapieerfolg aufgrund der Richtlinien erwirkt werden kann, hat eine grosse Kostenreduktion zur Folge. Anhand von Managed Care Verträgen zwischen Ärztenetzwerken und Versicherern werden diese Fälle vergütet. Care Integrator kann dabei nicht nur die bessere Erreichbarkeit und Zusammenarbeit zwischen Ärztenetzwerken und Versicherern erwirken sondern bietet anhand eines aufschlussreichen Reportings auch die Möglichkeit, den Erfolg direkt nachvollziehbar und somit greifbar zu machen.

Orale Zytostatika verändern die Prozesse des Therapiemanagements

Begleiten Sie die Onkologiepatienten nicht nur im Spital sondern auch zuhause.

 

 

Die oralen Zytostatika oder auch die Immuntherapien verändern nicht nur die Lebensdauer der Patienten sondern haben auch direkten Einfluss auf den Therapieprozess. Bei der intravenösen Verabreichung des Medikamentes hatte das Spital den ganzen Therapieprozess sowie den Patienten unter Kontrolle. Dies verändert sich mit den in Tablettenform verschriebenen Medikamenten. Der Patient kommt nicht mehr direkt ins Spital sondern bezieht seine Medikamente in der Apotheke. Damit verliert das Onkologiezentrum die Kontrolle des Patienten und ist auf Feedbacks des Patienten oder des Apothekers angewiesen. Care Integrator unterstützt diesen Prozess und bringt alle involvierten Fachpersonen rund um den Patienten wieder auf den neusten Stand. Damit ist der Onkologe im Spital wieder auf dem aktuellen Stand der letzten Aktivitäten rund um den Patienten. Dies kann mit der Anbindung von z.B. einem Leukozyten-Monitoring beim Patienten zuhause gezielt unterstützt werden.

Austausch von Fachspezialisten und Diskussion von Patientenakten

Organisieren Sie sich ortsunabhängig zur Diskussion von Patienten, wann immer es für Sie passt.

 

 

In der Onkologie ist es das Tumorboard, in anderen Indikationen sind es Expertengruppen oder Fachaustauschgruppen. Medizinische Fachpersonen besprechen Patienten oder Patientenakten und unterstützen sich dabei gegenseitig, die optimalsten Therapieansätze zu finden oder lernen anhand der unterschiedlichsten Fälle. Care Integrator unterstützt Sie dabei, sich mit den Fachkollegen zu organisieren, sich auszutauschen und Lösungen für die weiteren Schritte zu finden. Und dies ganz unabhängig davon, wo Sie sich befinden und und wann Sie Ihre Beiträge eingeben möchten.

Unterstützen Sie Ihre Patienten bei der Durchführung der Therapie

Es gibt viele Gründe, weshalb eine Therapie nicht die gewünschte Wirkung zeigt. Einer der wichtigsten Gründe ist die Nicht-Einnahme des Medikamentes oder die Einnahme zum falschen Zeitpunkt.

 

 

Chronische Patienten erhalten oft Mehrfachverschreibungen von Medikamenten, welche zu unterschiedlichsten Zeitpunkten und in vorgeschriebenen Kombinationen eingenommen werden müssen. Dies stellt viele Patienten vor grosse Herausforderungen. Helfen Sie den Patienten mit einer einfachen Adhärenz-Unterstützung zuhause, die Logistik der Medikamenteneinnahme besser zu unterstützen. Damit erhalten Sie zudem wertvolle Feedbacks des Patienten, welche Sie beim nächsten Gespräch direkt thematisieren können. Und übrigens – Sie können auch die Angehörigen des Patienten mit in den Prozess einbinden – damit Sie jemanden vor Ort haben, der Ihren Patienten direkt unterstützt.

Fachgruppen mit Fachspezialisten können Sie bei schwierigen Diagnosen unterstützen

Die Fülle an Information und die Komplexität der Fälle steigt - nehmen auch Sie ab und zu Hilfe in Anspruch.

 

 

In Care Integrator können Sie Expertengruppen bilden, um knifflige und herausfordernde Fälle zu lösen. Indem Sie Experten für gewisse Problemstellungen beiziehen, erhalten Sie direkte Unterstützung für die täglichen Herausforderungen. Und Sie organisieren sich so, dass Sie die Zweitanfragen dann stellen, wann es Ihnen in Bezug zu Ihrer Prozessorganisation am besten passt. Auch wenn Sie mal unterwegs an einem internationalen Kongress sind.

Die Nachsorge zusammen mit anderen Fachspezialisten beim Patienten zuhause

Die Versorgung des Patienten geht immer wie mehr vom Spital weg.

 

 

Der Kostendruck zwingt die Spitäler, die Patienten immer wie früher nach Hause zu entlassen. Doch wie kann der Patient zuhause versorgt werden und die entsprechende Therapieverschreibung einhalten? Wer betreut ihn zuhause? Dabei ist der Austausch zwischen dem Zentrum und den Medizinischen Fachpersonen am Ort des Patienten von zentraler Bedeutung. Auch die Therapiekontrolle mit Feedbacks von Seiten des Patienten kann den Therapieerfolg entscheidend beeinflussen. Anhand einer einfach zu erstellenden Care Gruppe können sich die Spezialisten mit den Fachkollegen ausserhalb des Spitals rund um den Patienten effizient organisieren. Jeder ist auf dem letzten, aktuellen Stand und weiss, wer was mit dem Patienten besprochen, ausgetauscht und verschrieben hat.

Therapiepläne & Workflows vollständig digitalisiert

Die Zusammenarbeit zwischen Arzt/Pflege und Physiotherapeut kann verbessert werden.

 

 

Viele postoperative Prozesse sind standardisiert und laufen immer gleich oder ähnlich ab. Die Organisation rund um die Prozesse ist aber vielfach aufwändig und zeitintensiv und in vielen Fällen immer noch auf Papier gelöst. Anhand eines klaren Rollenmanagements können sich die Fachspezialisten rund um den Patienten einfach organisieren. Dabei werden Doppelspurigkeiten eliminiert, die Verschreibung kann anhand eines Therapieplans einfach nachvollzogen werden und der Patient nimmt aktiv am Therapieprozess teil. Das erhöht die Motivation, eliminiert Ausfälle und Falschanwendungen und verbessert die Erfolgschancen.

Gerade Chronisch Erkrankte sehen viele Spezialisten

Die Reduktion der Komplexität in der Kommunikation von interdisziplinären Teams birgt grosse Chancen.

 

 

Wer hat was gesagt, diagnostiziert, verschrieben und nach welchen Richtlinien wird vorgegangen? Beim Patientenreport in der Spitalabteilung tauschen sich die Fachspezialisten mit der Pflege aus und entsprechende Massnahmen können direkt eingeleitet werden. Doch bereits beim Schichtwechsel in der Abteilung oder beim Verlegen des Patienten in eine andere Abteilung gehen gewisse Informationen verloren. Geschweige denn, der Patient verlässt das Spital ganz und wird neu von der Spitexverantwortlichen im Zusammenhang mit dem Hausarzt zuhause betreut. Diese Prozesse sind komplex, die Kommunikation schwierig und nicht mehr durchgängig. Hier bietet Care Integrator grosse Chancen im Austausch untereinander auch über die strukturellen Grenzen hinweg.

Richtlinien in der Versorgung von Chronischen Patienten

Gezieltes und standardisiertes Vorgehen bei Chronischen Patienten kann Kosten sparen.

 

 

Viele Gesundheitsorganisationen richten sich bei der Betreuung von klar definierten Chronisch Erkrankten nach Richtlinien (Evidence based Medicine, EBM) welche gezeigt haben, dass der Therapieerfolg steigt, wenn gewisse standardisierte Vorgaben eingehalten werden. Gerade Ärztenetzwerke in Zusammenarbeit mit Versicherern haben ein grosses Interesse an der Einhaltung dieser Richtlinien. Denn aufgrund der Anzahl an Chronisch Erkrankten, bei welchen ein verbesserter Therapieerfolg aufgrund der Richtlinien erwirkt werden kann, hat eine grosse Kostenreduktion zur Folge. Anhand von Managed Care Verträgen zwischen Ärztenetzwerken und Versicherern werden diese Fälle vergütet. Care Integrator kann dabei nicht nur die bessere Erreichbarkeit und Zusammenarbeit zwischen Ärztenetzwerken und Versicherern erwirken sondern bietet anhand eines aufschlussreichen Reportings auch die Möglichkeit, den Erfolg direkt nachvollziehbar und somit greifbar zu machen.

Orale Zytostatika verändern die Prozesse des Therapiemanagements

Begleiten Sie die Onkologiepatienten nicht nur im Spital sondern auch zuhause.

 

 

Die oralen Zytostatika oder auch die Immuntherapien verändern nicht nur die Lebensdauer der Patienten sondern haben auch direkten Einfluss auf den Therapieprozess. Bei der intravenösen Verabreichung des Medikamentes hatte das Spital den ganzen Therapieprozess sowie den Patienten unter Kontrolle. Dies verändert sich mit den in Tablettenform verschriebenen Medikamenten. Der Patient kommt nicht mehr direkt ins Spital sondern bezieht seine Medikamente in der Apotheke. Damit verliert das Onkologiezentrum die Kontrolle des Patienten und ist auf Feedbacks des Patienten oder des Apothekers angewiesen. Care Integrator unterstützt diesen Prozess und bringt alle involvierten Fachpersonen rund um den Patienten wieder auf den neusten Stand. Damit ist der Onkologe im Spital wieder auf dem aktuellen Stand der letzten Aktivitäten rund um den Patienten. Dies kann mit der Anbindung von z.B. einem Leukozyten-Monitoring beim Patienten zuhause gezielt unterstützt werden.

Austausch von Fachspezialisten und Diskussion von Patientenakten

Organisieren Sie sich ortsunabhängig zur Diskussion von Patienten, wann immer es für Sie passt.

 

 

In der Onkologie ist es das Tumorboard, in anderen Indikationen sind es Expertengruppen oder Fachaustauschgruppen. Medizinische Fachpersonen besprechen Patienten oder Patientenakten und unterstützen sich dabei gegenseitig, die optimalsten Therapieansätze zu finden oder lernen anhand der unterschiedlichsten Fälle. Care Integrator unterstützt Sie dabei, sich mit den Fachkollegen zu organisieren, sich auszutauschen und Lösungen für die weiteren Schritte zu finden. Und dies ganz unabhängig davon, wo Sie sich befinden und und wann Sie Ihre Beiträge eingeben möchten.

Unterstützen Sie Ihre Patienten bei der Durchführung der Therapie

Es gibt viele Gründe, weshalb eine Therapie nicht die gewünschte Wirkung zeigt. Einer der wichtigsten Gründe ist die Nicht-Einnahme des Medikamentes oder die Einnahme zum falschen Zeitpunkt.

 

 

Chronische Patienten erhalten oft Mehrfachverschreibungen von Medikamenten, welche zu unterschiedlichsten Zeitpunkten und in vorgeschriebenen Kombinationen eingenommen werden müssen. Dies stellt viele Patienten vor grosse Herausforderungen. Helfen Sie den Patienten mit einer einfachen Adhärenz-Unterstützung zuhause, die Logistik der Medikamenteneinnahme besser zu unterstützen. Damit erhalten Sie zudem wertvolle Feedbacks des Patienten, welche Sie beim nächsten Gespräch direkt thematisieren können. Und übrigens – Sie können auch die Angehörigen des Patienten mit in den Prozess einbinden – damit Sie jemanden vor Ort haben, der Ihren Patienten direkt unterstützt.

Fachgruppen mit Fachspezialisten können Sie bei schwierigen Diagnosen unterstützen

Die Fülle an Information und die Komplexität der Fälle steigt - nehmen auch Sie ab und zu Hilfe in Anspruch.

 

 

In Care Integrator können Sie Expertengruppen bilden, um knifflige und herausfordernde Fälle zu lösen. Indem Sie Experten für gewisse Problemstellungen beiziehen, erhalten Sie direkte Unterstützung für die täglichen Herausforderungen. Und Sie organisieren sich so, dass Sie die Zweitanfragen dann stellen, wann es Ihnen in Bezug zu Ihrer Prozessorganisation am besten passt. Auch wenn Sie mal unterwegs an einem internationalen Kongress sind.

So legen Sie los.

  1. Entweder haben Sie bereits eine bereits existierende HIN- oder Doccheck-Registrierung. Melden Sie sich damit an.
  2. Oder durch Registrierung via Email an support@careintegrator.com
  3. Laden Sie andere Kontakte, Organisation und Patienten ein und vernetzen sich.